Questival – das queere Festival in Greifswald

06.-08.11.2020 • STRAZE, Stralsunder Str. 10, 17489 Greifswald

Wir wollen mit euch ins Gespräch kommen, uns gegenseitig stärken und feiern!

Queerer Aktivismus in Vergangenheit und Gegenwart oder Queer und Behinderung sind nur einige der Themen.
Chill Out Bereich, Brunch und „etwas bewegen” sollen zu unserem Wohlbefinden beitragen.
Also kommt vorbei und lasst euch überraschen.

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen werden. Bitte gebt bei der Anmeldung an, was ihr sonst noch von uns braucht, um teilzunehmen.

Anmeldung:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

 

Teamer_innen-Schulung

11.-13.12.2020 • Ort wird noch bekannt gegeben

Du hast Lust selbst Workshops zu queeren Themen mit Schulklassen und Jugendgruppen durchzuführen?

An dem Wochenende vermitteln wir dafür Methoden und Handwerkszeug.

Mit dieser Grundlage kannst du im Anschluss gemeinsam mit erfahrenen Teamer_innen selbst Projekttage teamen!

Anmeldung:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen werden. Bitte gebt bei der Anmeldung an, was ihr sonst noch von uns braucht, um teilzunehmen.

Moderation in selbstorganisierten Gruppen – Zweiteiliger Workshop für Anfänger_innen

für FLINT* Personen (Frauen, Lesben, inter*, nicht binäre, trans* Personen)

30.-31.10.20 und 13.-14.11.20 • jeweils Fr 16-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr • Greifswald

Anmeldung bis 09.10.20 unter: workshop-hgw [at] systemausfall.org

In vielen selbstorganisierten Strukturen wird durch die Entscheidungsfindung im Konsens versucht, die Vision einer herrschaftsfreien, solidarischen Gesellschaft schon im Hier und Jetzt durch ein anderes Miteinander zu leben. Ob und wie ein Treffen moderiert wird, kann dabei einen großen Unterschied machen, z.B. wie die Atmosphäre während des Treffens ist, wie viele der Anwesenden sich aktiv beteiligen, wie lange das Treffen dauert, inwieweit Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden können. Dies wiederum beeinflusst, wieviel Freude die gemeinsame Arbeit bereitet, wie lange Leute aktiv bleiben und wie viel eine Gruppe gesellschaftspolitisch bewirken kann.

Inhalte der Fortbildung:
An den beiden Workshop-Wochenenden wollen wir an den Erfahrungen, die ihr in Plena oder anderen Gruppen- und Entscheidungsprozessen gemacht habt, anknüpfen. Der Fokus des ersten Wochenendes liegt auf Rolle und Haltung der Moderation, einigen grundlegenden Skills und beim Thema Entscheidungsmoderation (Konsens). Beim zweiten Wochenende wird es viel Raum geben, um Inhalte des ersten Wochenendes zu vertiefen und Themen und Fragen die aufgekommen zu bearbeiten. Zudem soll es um Gruppendynamiken und Machtverhältnisse gehen und es wird einen Slot zu Moderation und feministischer Selbstbehauptung geben. An beiden Wochenenden lernen wir eine Reihe von Moderationsmethoden kennen und können das Moderieren auch praktisch üben.

Ziele der Fortbildung:

  • Moderationsbasics lernen und üben (z.B. Methoden, Aufgaben, Schlüsselfähigkeiten)
  • Empowern, selbst zu moderieren – in Gruppen, in denen ihr selbst Teil seid (interne Moderation) oder in Gruppen, die euch als Moderator*in einladen.

Für wen ist die Fortbildung?
Der Workshop ist für Menschen, die wenig oder keine Erfahrungen mit Moderation haben und in selbstorganisierten Strukturen aktiv sind. Wir möchten Personen einladen, die sich als Frauen, Inter, Trans oder nichtbinär identifizieren.

Die Trainer*innen
Die Trainer*innen sind im KoKo – das Kommunikationskollektiv (www.kommunikationskollektiv.org) und bei Konnektiv(www.konnektiv.org) organisiert. Uns verbindet, dass wir Moderation als eine Möglichkeit zur Unterstützung einer guten Gruppenkultur verstehen und Gruppengeschehen
durchherrschaftskritische Augen ansehen. Wir sind weiße cis Frauen mit deutschem Pass, Anfang/Mitte 30.

Gemeinsam Podcast hören

17.10.2020 • 16-18 Uhr • STRAZE • www.straze.de

Qube lädt im Rahmen der STRAZE Eröffnungswochen zum gemeinsamen Podcast hören ein!

In gemütlicher Runde lauschen wir in den Abend hinein. Zum Ohrenschmaus werden verschiedene selbstgemachte Delikatessen aus Musik und ‚Spoken Word‘ serviert.

Anmeldung:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen werden. Bitte gebt bei der Anmeldung an, was ihr sonst noch von uns braucht, um teilzunehmen.

Trans* und sexualisierte Gewalt (Gabriel_Nox Kohnke)

17.11.2020 • 10-16 Uhr • Weiterbildung für Fachkräfte und Interessierte

In der eintägigen Fortbildung wird praxisnah und mit vielen Beispielen thematisiert, dass und warum trans* Personen nach sexualisierter Gewalt nur selten adäquate Unterstützung finden.

Nach einem kurzen Überblick über Trans*begrifflichkeiten und Einblicke in Lebensrealitäten von trans* Personen sprechen wir konkret über die Bedarfe von trans* Personen nach sexualisierter Gewalt. Im Zentrum der Fortbildung stehen die Wechselwirkungen von (Folgen) sexualisierter Gewalt mit gesellschaftlicher trans* Diskriminierung, die die Zugänge zu Unterstützung erschweren. Der Schwerpunkt hierbei liegt darauf, wie gesellschaftliche Annahmen zu Geschlecht, weitverbreitete Vorannahmen zum Thema Trans* und medizinische Perspektiven auf Trauma und Trans* die Zugänge zu Unterstützungsangeboten erschweren oder verunmöglichen.
Wir sprechen ebenso darüber, dass und wie Diskriminierung Personen vulnerabler für sexualisierte Gewalt macht, welche Impulse sich für Prävention von sexualisierter Gewalt daraus ergeben und wie Fachkräfte trans* Personen vor diesem Hintergrund umfassend in ihren Be- und Verarbeitungsprozessen unterstützen können.
Die Fortbildung wird von empowermentzentrierten, entpathologisierenden/pathologiekritischen und betroffenenkontrollierten Perspektiven geprägt.

Gabriel_Nox Kohnke ist Berater_in, Praxisforscher_in und Autor_in zu den Themen Machtverhältnisse und Diskriminierung, Geschlechterverhältnisse und Gewalt mit den Schwerpunkten trans* und sexualisierte Gewalt (selbstständig und für den Verein TransInterQueer).
Tätigkeitsbereiche: Beratung für trans, inter und queere Personen sowie Beratung und Fortbildung von Fachkräften, Sensibilisierungsworkshops, Empowermentworkshops und Fachvorträge.

Die Weiterbildung findet als Präsenzveranstaltung in Greifswald statt. Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht; weitere Bedarfe bitte bei der Anmeldung angeben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Reisekosten können auf Antrag durch uns erstattet werden, sofern keine eigene Möglichkeit zur Abrechnung besteht.

Anmeldung bis 27.10.2020:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

Eine Veranstaltung im Rahmen der Anti-Gewalt-Woche 2020 in Mecklenburg-Vorpommern anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“.

Organisiert von Qube, Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Greifswald, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Caritas Greifswald im Rahmen des Modellprojektes „BAEM! Queere Bildungs-, Antidiskriminierungs- und Empowermentarbeit in Mecklenburg-Vorpommern lokal verankern“.

Radio-⁠Workshop mit VeRa -⁠ verquer. Radio

26.-27.09.2020 • je 10-17 Uhr • Radio-Workshop für lsbtiqa+ Personen

Ob poetisch, rotzfrech, nachdenklich, tanzbar… wir zeigen euch wie ihr mit verschiedenen Formaten Radiobeiträge produzieren könnt und gemeinsam werden wir eine einstündige Radiosendung gestalten.

VeRa – verquer. Radio ist ein offenes Radioprojekt von verquer. Zweiwöchentlich senden wir live oder voraufgenommen einstündige Sendungen mit Perspektiven auf Themen globaler Gerechtigkeit, mit zum Thema passender Musik unterschiedlichster Künstler*innen, die sonst eher überhört werden.

Der Workshop findet in Greifswald statt. Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen werden. Bitte gebt bei der Anmeldung an, was ihr sonst noch von uns braucht, um an dem Workshop teilzunehmen.

Anmeldung:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

Schreib-Workshop mit Jayrôme C. Robinet

12.-13.09.2020 • Sa 14-20 Uhr, So 10-16 Uhr • Schreib-Workshop für lsbtiqa+ Personen

Schreibst du oder wolltest du schon immer mal? In diesem Workshop wollen wir in den Schreibfluss kommen, kreative Schreibtechniken kennenlernen, Neues ausprobieren und Altes neu entdecken und mit kleinen Sprechübungen die Atmosphäre auflockern. Ob Texte leise oder laut gelesen werden: Die Lust auf Worte zählt.

Jayrôme C. Robinet ist Schriftsteller und Spoken Word Performer. Er unterrichtet Kreatives Schreiben und promoviert über Performance Poetry an der Universität der Künste Berlin.

Der Workshop findet in Greifswald statt. Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen werden. Bitte gebt bei der Anmeldung an, was ihr sonst noch von uns braucht, um an dem Workshop teilzunehmen.

Anmeldung:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751