Trans* und sexualisierte Gewalt (Gabriel_Nox Kohnke)

17.11.2020 • 10-16 Uhr • Weiterbildung für Fachkräfte und Interessierte

In der eintägigen Fortbildung wird praxisnah und mit vielen Beispielen thematisiert, dass und warum trans* Personen nach sexualisierter Gewalt nur selten adäquate Unterstützung finden.

Nach einem kurzen Überblick über Trans*begrifflichkeiten und Einblicke in Lebensrealitäten von trans* Personen sprechen wir konkret über die Bedarfe von trans* Personen nach sexualisierter Gewalt. Im Zentrum der Fortbildung stehen die Wechselwirkungen von (Folgen) sexualisierter Gewalt mit gesellschaftlicher trans* Diskriminierung, die die Zugänge zu Unterstützung erschweren. Der Schwerpunkt hierbei liegt darauf, wie gesellschaftliche Annahmen zu Geschlecht, weitverbreitete Vorannahmen zum Thema Trans* und medizinische Perspektiven auf Trauma und Trans* die Zugänge zu Unterstützungsangeboten erschweren oder verunmöglichen.
Wir sprechen ebenso darüber, dass und wie Diskriminierung Personen vulnerabler für sexualisierte Gewalt macht, welche Impulse sich für Prävention von sexualisierter Gewalt daraus ergeben und wie Fachkräfte trans* Personen vor diesem Hintergrund umfassend in ihren Be- und Verarbeitungsprozessen unterstützen können.
Die Fortbildung wird von empowermentzentrierten, entpathologisierenden/pathologiekritischen und betroffenenkontrollierten Perspektiven geprägt.

Gabriel_Nox Kohnke ist Berater_in, Praxisforscher_in und Autor_in zu den Themen Machtverhältnisse und Diskriminierung, Geschlechterverhältnisse und Gewalt mit den Schwerpunkten trans* und sexualisierte Gewalt (selbstständig und für den Verein TransInterQueer).
Tätigkeitsbereiche: Beratung für trans, inter und queere Personen sowie Beratung und Fortbildung von Fachkräften, Sensibilisierungsworkshops, Empowermentworkshops und Fachvorträge.

Die Weiterbildung findet als Präsenzveranstaltung in Greifswald statt. Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht; weitere Bedarfe bitte bei der Anmeldung angeben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Reisekosten können auf Antrag durch uns erstattet werden, sofern keine eigene Möglichkeit zur Abrechnung besteht.

Anmeldung bis 27.10.2020:

E-Mail: info [at] bildung-qube.de
Telefon: 0151-67192751

Eine Veranstaltung im Rahmen der Anti-Gewalt-Woche 2020 in Mecklenburg-Vorpommern anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“.

Organisiert von Qube, Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Greifswald, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Caritas Greifswald im Rahmen des Modellprojektes „BAEM! Queere Bildungs-, Antidiskriminierungs- und Empowermentarbeit in Mecklenburg-Vorpommern lokal verankern“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s